Kostenlose* Lieferung
Ab 50 € Bestellwert
*ausgenommen Sperrgut
*innerhalb Deutschlands
Kontakt
Netzwerkwelten

Am Sandberg 34
66125 Saarbrücken

Email: info@netzwerkwelten.com

Kontakt Formular »

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR

1. Geltung

Lieferungen, Leistungen, Angebote und Verkäufe erfolgen ausschließlich aufgrund der folgenden Bedingungen.
Diese werden Bestandteil aller abgeschlossenen Verträge und gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Erteilung des Auftrages, spätestens jedoch mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung, werden diese AGB durch den Kunden anerkannt. Diese widersprechende Geschäftsbedingungen oder abweichende Gegenbestätigungen werden nur anerkannt, wenn die Firma Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR diese ausdrücklich schriftlich bestätigt.

2. Angebote, Annahme, Vertrag

Die Bestellung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Nach der Bestellung erhält der Kunde von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR zunächst eine unverbindliche Bestellbestätigung per E-Mail (vgl. auch § 4), mit der der Eingang der Bestellung bei Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR bestätigt wird und in der deren Einzelheiten aufgeführt werden (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots des Kunden dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR eingegangen ist.

3. Annahmefrist, verspätete Annahme, Befreiung des Kunden.

Wir können die Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung er Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen. Nach § 146 ff. BGB erlischt die Bestellung (Antrag) des Antragenden, wenn diese von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR abgelehnt oder nicht rechtzeitig angenommen wird. Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR legt nach § 148 BGB eine Annahmefrist von 2 Tagen ab Zugang des Angebotes fest. Beantwortet Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR den Antrag des Kunden innerhalb dieser Frist nicht, so kommt kein gültiger Kaufvertrag zustande und der Kunde ist von seinem verbindlichen Antrag befreit. Die verbindliche Bestellung des Kunden ist für den Kunden demnach nicht mehr rechtlich bindend. Wenn Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR erst nach Ablauf der vorgenannten Frist eine Bestellbestätigung an den Kunden versendet, so kommt dadurch noch kein Kaufvertrag zustande, da der Kunde durch den zuvor erfolgten Ablauf der Frist automatisch aus dem Vertrag befreit wurde. Die Bestellbestätigung von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR ist solchenfalls als neuer Antrag (Angebot) zu verstehen und kann vom Kunden angenommen oder abgelehnt werden.

4. Rücktrittsrecht seitens Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR

Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR behält sich den Rücktritt von einem Kaufvertrag grundsätzlich vor (vgl. § 346 ff. BGB). Dies kann beispielsweise bei Lieferengpässen oder unvorhersehbaren Lieferproblemen der Fall sein.

5. Preise und Versandkosten

Sämtliche mündlich oder schriftlich veröffentlichten Preise sind unverbindlich; Irrtümer und kurzfristige Preisänderungen sind stets vorbehalten. Alle Preise verstehen sich, wie angegeben in Euro.

6.1 Innerhalb Deutschlands

Sofern nicht anders vereinbart, versendet Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR die georderte Ware gegen eine Versandkostenpauschale in Höhe von 5,90 Euro für Porto, Verpackung, Verschickung und Versicherung.o. Versichert wird höchstens bis zur Höhe des Warenwertes. Bei Zahlungsverzug des Kunden mit mehr als einer Einzelforderung sind sämtliche Forderungen gegen den Kunden sofort fällig.

6.2 Ausserhalb Deutschlands

Bei Lieferungen ausserhalb Deutschlands, berechnet Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR je nach Zielort eine angemessene Versandkostenpauschale. Auch in diesem Falle wird Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR , soweit nichts anderes vereinbart wird, die zu versendende Ware bis zu einem Höchstwert von € 25.000,00 pro Versandauftrag versichern, behält sich jedoch das Recht vor, in bestimmten Fällen nach Unterrichtung des Kunden gegenüber diesem etwaige Versicherungskosten für den Warenversand geltend zu machen. Einzelne Versicherungen mit einem Risikowert von mehr als € 25.000,00 bedürfen einer gesonderten Vereinbarung; die Mehrkosten für diese erhöhte Versicherung trägt der Besteller. Für die Einhaltung etwaiger Zoll und -Punzierungsvorschriften des Bestimmungslandes ist der Besteller verantwortlich. Der Versand zu Privatkunden erfolgt ausschlieslich auf unsere Gefahr.

7. Gefahrenübergang

( Betrifft ausschlieslich Firmenkunden )
Versand/Abholung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Sobald die Ware das Lager von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR verlassen hat, geht die Gefahr auf den Kunden über. Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR versichert die Ware jedoch beim Versand entsprechend dem Warenwert, falls der Kunde dem nicht ausdrücklich widerspricht. Insoweit wird auf die vorstehende Ziff. 7 verwiesen.

8. Lieferung

Alle Lieferungen stehen unter dem Vorbehalt richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung. Teillieferungen sind zulässig. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, wie Streiks, Betriebsstörungen, behördliche Anordnungen, Materialbeschaffungsschwierigkeiten etc., auch wenn sie bei Lieferanten von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR eintreten, hat Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Die Annahme der bestellten und gelieferten Ware ist eine Hauptpflicht des Firmenkunden. Lehnt der Firmenkunden die Annahme ab oder unterläßt er die Annahme, so befindet sich der Firmenkunden im Verzug. Nach einem weiteren ebenfalls fehlgeschlagenen Lieferversuch behält sich Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR das Recht vor, bis zu 30% des Auftragswertes als Schadensersatz zu verlangen. Dies geschieht unbeschadet der Möglichkeit, einen tatsächlichen höheren Schaden nachzuweisen. Für Privatkunden gilt eine Ablehnung der Ware als Wiederruf.

9. Zahlungsbedingungen

Die Lieferung erfolgt nach Wahl des Kunden und nach Abmachung gegen Vorkasse oder nach Zahlung über PayPal. Die Wahl der Zahlungsmodalität erfolgt direkt im Online-Shop. Unter jeweiliger Absprache mit Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR können nach mehreren Lieferungen oder in speziellen Fällen, z.B. bei höherwertiger Ware, auch andere Zahlungsbedingungen vereinbart werden (Vorkasse durch Überweisung, bankbestätigten Scheck). Die Zahlung gilt grundsätzlich erst als geleistet, wenn der zu zahlende Betrag dem Konto von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR unwiderruflich gutgeschrieben ist.
Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR berechtigt, Zinsen in Höhe von bis zu 3% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank bzw. dem Leitsatz der Europäischen Zentralbank zu verlangen. Weitergehende Verzugsschäden können durch Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR unbeschadet der vorstehenden Regelung geltend gemacht werden.
Bei Zahlungsverzug ist Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR berechtigt, Mahngebühren in Höhe von bis zu € 5,- pro Mahnung zu verlangen, sowie die Forderung zur Beitreibung an eine Rechtsanwaltskanzlei oder ein Inkassobüro zu übergeben. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Inanspruchnahme des Rechtsanwalts oder des Inkassobüros anfallenden Kosten zu tragen. Der Kunde ist zur Zurückbehaltung oder Aufrechnung von Teilbeträgen nur berechtigt, falls die Gegenansprüche, mit denen aufgerechnet werden soll, rechtskräftig festgestellt oder durch Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR schriftlich anerkannt wurden.

10. Eigentumsvorbehalt

Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR behält sich das Eigentum an jeglicher Ware vor, bis sämtliche Forderungen von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR gegenüber dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung, einschließlich der künftig entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen vollständig beglichen sind. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.
Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftgang nur dann berechtigt, wenn er Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR schon jetzt alle Forderungen abtritt, die aus der Weiterveräußerung gegen Abnehmer oder gegen sonstige Dritte erwachsen.

11. Mängelrügen

Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR gewährleistet im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften auf alle von ihr gelieferten Waren Freiheit von Material und Herstellungsmängeln bei Gefahrenübergang, mit folgender Maßgabe:
Der Kunde verpflichtet sich, alle Lieferungen von Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR beim Empfang auf Mängelfreiheit und Ordnungsgemäßheit hin zu prüfen. Minder- oder Falschlieferungen sowie offenkundige Mängel sind binnen 7 Tagen nach Empfang der Lieferung vom Kunden schriftlich zu rügen. Diese gilt für Kunden auch im Falle erkennbarer Falschlieferungen durch Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR , wenn besonders vom schnellen Wertverfall bedrohte Produkte Gegenstand der Lieferung sind. Die Ware ist in diesem Fall unverzüglich an Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR zurückzusenden.
Transportschäden sind unverzüglich dem Transportführer anzuzeigen. Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR behält sich das Recht zur dreimaligen Nachbesserung vor. Dann hat der Kunde grundsätzlich das Recht auf Rücktritt oder Wandlung (§ 478 a BGB).
Von der Gewährleistung sind vom Kunden oder einem sonstigen Dritten durch unsachgemäße Behandlung oder Eingriffe verursachte Mängel ausgenommen. Im Falle jeglicher Reklamationen ist der Kunde verpflichtet, den Mangel exakt zu beschreiben. Das Entfernen von Markierungen, Aufklebern und anderen zur Identifizierung benötigten Kennzeichnungen auf der Ware führt zum Verlust des Anspruchs auf Gewährleistung jeglicher Art.

12. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Andreas und Thomas Kohl Service und Handel GbR
Am Sandberg 34
66125 Saarbrücken

Email: info@netzwerkwelten.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

13. Kostentragungsvereinbarung bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

14. Hinweis zur Verpackungsverordnung

14.1 Der Verkäufer ist nach der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen seiner Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem „Grünen Punkt“ der Duales System Deutschland AG) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen.

14.2 Zur weiteren Klärung der Rückgabe kann sich der Kunde gerne mit dem Verkäufer in Verbindung setzen. Der Verkäufer nennt dem Kunden dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in seiner Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, hat der Kunde die Möglichkeit, die Verpackung unentgeltlich an den Verkäufer zu schicken. Die Verpackungen werden von dem Verkäufer wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

15. Information zur Batterieverordnung

15.1 Der Kunde hat darauf zu achten, seine Altbatterien, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben (eine Entsorgung im Hausmüll verstößt gegen die Batterieverordnung) -, an einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abzugeben. Mit Ausnahme von Starterbatterien ist die Abgabe an kommunalen Sammelstellen kostenlos. Batterien, die der Kunde vom Verkäufer erhalten hat, können nach Gebrauch unentgeltlich an den Verkäufer zurückgegeben werden. Der Versand von gebrauchten Starterbatterien ist dabei lt. Gefahrgutverordnung nicht zulässig.

15.2 Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet. Unter dem Mülltonnen-Symbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes - im Beispiel "Cd" für Cadmium. "Pb" steht für Blei, "Hg" für Quecksilber.

15.3 Der Kunde hat die Möglichkeit, diese Informationen auch nochmals in den Begleitpapieren der Warensendung oder in der Bedienungsanleitung des Herstellers nachzulesen.

16. Schlußbestimmungen/Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger vertraglicher Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich bereits jetzt, solchenfalls eine Regelung zu vereinbaren, die den ursprünglichen rechtlichen und wirtschaftlichen Intentionen am nächsten kommt. Dies gilt auch für wesentliche Bestimmungen und sinngemäß für etwaige Lücken.
Jedwede änderung, Ergänzung, Aufhebung oder abweichende Vereinbarung von diesen AGB bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; dies gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis selbst.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit dies gesetzlich zulässig vereinbart werden kann, Saarbrücken. Es gilt grundsätzlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.